NADia – Netzwerk Assistierte Dialyse

Heimdialyse bedeutet Dialyse zuhause. Bauchfelldialyse = Peritonealdialyse (PD) und Heimhämodialyse (HHD) können im häuslichen Umfeld entweder selbstständig oder mit Assistenz durchgeführt werden.

Eingeschränkte Selbständigkeit ist ein wesentlicher Faktor warum nierenkranke Patienten  Heimdialyseverfahren bei der Wahl ihrer Therapie oftmals nicht in die Überlegung mit einbeziehen.

PD und HHD ermöglichen den Verbleib in der gewohnten Umgebung und bei der Familie. Beschwerliche Transporte in ein Dialysezentrum – 3 x wöchentlich – können eingeschränkt oder vermieden werden.

Die Bauchfelldialyse und Heimhämodialyse erfordern einige Aufgaben, die von Menschen mit Einschränkungen nicht mehr bewältigt werden können. Das Dialyseteam kann in Kooperation mit ausgebildeten Pflegediensten in dieser Situation unterstützen.

Über die NADia Datenbank können Sie sich Pflegeanbieter suchen, die in den einzelnen Regionen bereits diese Versorgung durchführen.

Projektbeschreibung assistierte Dialyse

In Deutschland werden aktuell ca. 90.000 terminal niereninsuffiziente Dialysepatienten betreut, die zunehmend mehr pflegerische Unterstützung benötigen…

Informationen für Patienten & Angehörige

Sie suchen als Patient oder Angehöriger nach Informationen zum Thema häusliche Dialyse. Hier können Sie sich über ein Dialyseverfahren bei Ihnen zuhause informieren…

Informationen für Ärzte & Pflegeexperten

NADia organisiert bundesweite Strukturen und unterstützt regionale Aktivitäten zur Umsetzung der assistierten Dialyse. NADia sieht sich als Vermittler…

ANSPRECHPARTNER

Ursula Oleimeulen ursula.oleimeulen@nadia-netzwerk.de Telefon: 0172 / 309 56 98

Kerstin-Brigitte Iseke kerstin.iseke@nadia-netzwerk.de Telefon: 0172 / 342 34 35

Dr. Benno Kitsche benno.kitsche@nadia-netzwerk.de Telefon: 0172 / 299 46 42

Dr. Marius Greuèl marius.greuel@nadia-netzwerk.de Telefon: 0172 / 309 56 64